UPLOAD-Thementag "Making in der Jugendarbeit"

Donnerstag, 15.11.2018, 09:30-15:30



3D-Druck, Upcycling, Plotten, Scratch, 360°... in die reichhaltige Palette des Making in der Jugendarbeit können Sie exemplarisch hineinschnuppern.


Interaktives Spielzeug, Wearables und Techniken des Smart Home erobern die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Diese Produkte und Dienste verknüpfen die digitale und die analoge Ebene mit weitreichenden Folgen: von der mit dem Stichwort „Big Data Analytics“ skizzierten massenhaften Auswertung und Nutzung von Daten für Kontroll-, Steuerungs- und Prognosezwecke über Veränderungen der Arbeitswelt bis hin zu Chancen für mehr Energieeffizienz oder Fortschritte in der Medizin. Sicher ist, dass diese Entwicklungen die Bedingungen radikal verändern, unter denen die heranwachsende Generation leben und arbeiten wird.
Gute Gründe, diese Entwicklung auch in der Medienbildung aufzugreifen. Junge Menschen sollten das grundlegende Zusammenspiel von analogen und digitalen Komponenten − Sensorik, Datenverarbeitung und Vernetzung verstehen und: Sie sollten lernen, Interessen und Strukturen einzuschätzen, die hinter diesen Technologien stehen.

Maker*innen trauen sich an neue Techniken heran, lernen von anderen und geben ihre Erfahrungen weiter. Sie setzen sich mit den gesellschaftlichen Bedingungen von Produktion auseinander. Insofern bietet Making ideale Rahmenbedingungen, um Selbstwirksamkeitserfahrungen – gerade auch im Zusammenhang mit Digitalisierung – hervorzurufen.

  • Programm:

    09:45 Uhr: Begrüßung -Christin Pomp, Soziokulturelles Zentrum Kraftstation
    & Dörte Schlottmann, UPLOAD, jfc

    10:00 Uhr: Konstruieren, Programmieren, Selbermachen: Pädagogisches Making für
    die Jugendarbeit - Henrike Boy, jfc

    10:30 Uhr: Workshops
    • 3D-Druck – Julius Schmiedel, freier Künstler
    • Upcycling/Design mit dem Plotter – Philipp Hamann, jfc

    13:00 Uhr: Pause

    13:45 Uhr: Exemplarische Vorstellung von Praxisprojekten

    14:30 Uhr: Austausch: Wer plant was mit wem und was fehlt dabei?

    15:00 Uhr Verabredungen / Ausblick

    15:30 Uhr Ende

    Die Teilnahme ist kostenlos.


    UPLOAD coacht Fachkräfte der Jugendarbeit. Sie werden in ihrem Praxisumfeld begleitet, um eigenständig kreative Medienprojekte entwickeln und umsetzen zu können.
    Ziel ist es, die Jugendarbeit als ein anspruchsvolles und notwendiges pädagogisches Feld nachhaltig zu stärken und zu vernetzen sowie einen Lernprozess zwischen Jugendarbeit und Medienpädagogik anzuregen.

    Haben Sie Interesse, ein Angebot bei sich durchzuführen? Dann sprechen Sie uns an: upload@jfc.info

    Mehr über UPLOAD Praxiscoaching Medienpädagogik finden Sie hier

    Termine:
    15.11.2018 09:30 - 15:30 (Soziokulturelles Zentrum Kraftstation, Honsberger Straße 2, 42857 Remscheid, 02191-420003, pomp@kraftstation.de)

    Referentin: Henrike Boy, Philipp Hamann, Dörte Schlottmann (alle jfc), Julius Schmiedel (freier Künstler) Christin Pomp (Sozialkulturelles Zentrum Kraftstation)

    Seminarnummer: jfc 18/904
    Zielgruppen: PädagogInnen
    Der Anmeldeschluss für dieses Seminar ist bereits abgelaufen.

    Auf Facebook teilen
    »Zur Übersicht
  • Kontakt

    Name:


    E-Mail:


    Nachricht: