Einfach Machen - Medien als Brücke zur Integration junger Geflüchteter Vol III


Projektstart: 1.1.2020
Projektabschluss: 31.12.2020

Schrauben, Bastel, Programmieren: Mit Hilfe von innovativen Tools und traditionellen Werkzeugen kreative Medien-Produkte erstellen.

Jeden Dienstagnachmittag öffnet das jfc-Medienlabor "Creative Space International" für Gruppen aus der Flüchtlings- und Jugendhilfe. Interessierte Besucher*innen erhalten einen kostenlosen Zugang zu Medientechnik und Medienwissen und vor allem einen geschützten Freiraum, um gemeinsam mit anderen Jugendlichen zusammenzukommen, zu experimentieren, Spaß zu haben.

In diesen Medienangeboten wird je nach Zielgruppe und Interesse mit unterschiedlichen Medien gearbeitet. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass vor allem Making-Angebote gut ankommen: z.B. Textildruck mit selbstgestalteten Grafiken mithilfe des Schneideplotters, 3D-Druck, Foto-Experimente mit der 360°Kamera und VR-Brille oder Musikmachen mit selbstgebauten Instrumenten und dem Touchboard. Letztendlich geht es darum: "einfach machen!"

Unsere Angebote richten sich an die Zielgruppe 10-25 Jahre, der Schwerpunkt liegt jedoch bei den 16 und 24 Jährigen.

Dörte Schlottmann & Michael Winter

Telefon: 0221 130 56 15-14 

Mobil: 0160 94 65 64 49

Mail: schlottmann@jfc.info; winter@jfc.info


Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.



In Kooperation mit dem Paritätischen Jugendwerk



Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Team:

Praxis: