Fang die Welt ein!

Fang die Welt ein!


Umwelt erschließen, partizipieren, Position beziehen



Kinder- und Jugendarbeit kann in besonderer Weise junge Menschen dabei unter­stützen, sich ihre Umwelt zu erschließen, für ihre Interessen einzutreten und sich auch für andere zu engagieren. Da, wo Kinder- und Jugendliche ein Thema für sich entdeckt haben, wo sie Stellung beziehen und sich engagieren wollen, sind Medien zentrale Mittel, um Engagement wirksam umzusetzen. Medien liefern Anlässe, Werkzeuge und Plattformen, das eigene Umfeld neu zu entdecken und die eigene Sichtweise zu zeigen. Als Reporter_in, Filmemacher_in oder Fotograf_in fällt es vielen Kindern und Jugendlichen leichter, neue Räume zu betreten, finden sie eher den Mut, Fragen zu stellen und ihre Meinung zu äußern.


Erste Ideen



Entdecken


Rathaus, Krankenhaus, Wohnumgebung, Spielplätze, aber auch geheimnisvolle, abenteuerliche Orte wie Brachen, Höhlen oder Türme bieten Stoff für spannende Berichte, Games und Fotostories. Die Jüngeren lieben es besonders, sich mit Tieren und Natur zu beschäftigen. Aus Zusammenarbeit mit örtlichen Zoos, Wildparks oder Naturschutz­organisationen kann sich ein spannendes Natur&Medien-Projekt entwickeln.

Spielen


Wie wäre es mit einer GPS-gestützten Schatzsuche oder einer Rallye, die über QR-Codes interessante Punkte und Aufgaben verbindet? Mit solchen Formaten greifen Sie „digital und draußen“ die Faszination von Kindern und Jugendlichen an der spielerischen Mediennutzung auf, erweitern jedoch das (mediale) Spielangebot um Erlebnismöglichkeiten in der realen Welt und umgekehrt: Die traditionelle Rallye wird für Games-erfah­rene Spieler_innen interessanter.

Reportagen: Themen aufgreifen


Reportagen zu sozialen und kulturellen Themen berühren und rütteln auf. Rechtzeitig angefragt, öffnen viele Einrichtungen aus Kultur, Sport, Wirtschaft oder Geschichte gern ihre Türen für Kinder und Jugendliche und stellen sich deren Fragen. Viele partizipative Projekte zeigen auch, dass sich Kinder und Jugendliche engagieren können und wollen: für eigene Belange, aber auch für andere. Ob es um eine fehlende Busverbindung geht, den Wunsch nach einer Skaterbahn oder die Situation von jungen Flüchtlingen im Stadtteil: Reportagen, Fotoserien, Blogs oder Videodokumentationen machen es einfacher, auf Menschen zuzugehen, Meinungen und Anliegen zu formulieren.

Präsentieren


Produktionen mit Kindern und Jugendlichen (künstlerische wie politische) brauchen Präsentationsformen, die Ideenreichtum, Einsatz und Durchhaltevermögen der jungen Macher_innen würdigen. Wie wäre es mit einer Videoprojektion im Stadtteil, einem Beitrag im Bürger- oder Lokalradio, einer Wanderausstellung in der Stadt, einer „Filmrolle“ im kommunalen Kino? Neben dem Event vor Ort ist die Präsentation im Netz natürlich eine wichtige weitere Schiene. Hier gibt es gute Plattformen für Partizipationsprojekte, man kann auch selbst Blogs, Twitter-Accounts oder einen Youtube-Channel eröffnen.

Einfluss nehmen


Gut präsentiert und kommuniziert können die Statements und Anliegen der jungen Macher_innen leichter öffentlich wahrgenommen werden: von Gleichaltrigen, Bürger_innen im Stadtteil, Nachbar_innen des Jugendhauses oder auch der Kommunalpolitik. Das wird Reaktionen hervorrufen: Anerkennung, vielleicht auch Widerspruch. Doch ernst genommen zu werden, zu erfahren, dass die eigene Meinung gehört wird und zählt, ist eine unschätzbar wichtige Erfahrung für heranwachsende Demokraten_innen.


Fähigkeiten, die durch die Angebote gefördert werden können, sind z.B.:

  • mit Medien kommunizieren und produzieren
  • Umwelt erschließen und reflektieren
  • kritisch und selbstbewusst mit dem eigenen Lebensraum umgehen
  • Ängste vor Mobilität abbauen, den Aktionsradius erweitern
  • sich für Anliegen engagieren, dazu sinnvolle demokratische Schritte planen und umsetzen
  • Themen und Anliegen journalistisch aufbereiten
  • mediale Statements strategisch verbreiten, in eine Debatte eintreten


Wir unterstützen Sie!


Möglichkeiten für Präsentation und Vernetzung



Fotos: http://www.kamerakinder.de
Medienreportagen: http://www.spinxx.de
Radiobeiträge: http://radio.jfc.info


Bildnachweis: photocase.com: Nordreisender

Auf Facebook teilen

Team

Gerda Sieben



info@jfc.info
+49 (0)221 1305615-17
▾ ▸ Weiterführende Links

Verknüpfte Inhalte:



Event:

News:

Seminar:

Projekt:

Fotoalbum:
Bundesweiter Fachkongress der Kinder- und Jugendarbeit 26.-28.9.2016 - Montag
MädchenMedienWoche im Medienzentrum Rhein-Kreis Neuss 2.4.2015
MädchenMedienWoche im Medienzentrum Rhein-Kreis Neuss 1.4.2015
MädchenMedienWoche im Medienzentrum Rhein-Kreis Neuss 31.3.2015
MädchenMedienWoche im Medienzentrum Rhein-Kreis Neuss 30.3.2015

Publikation: