jfc-Info | September 2019: KREATION. Medien machen, verstehen, genießen


___________________________________________________________________
jfc-Info | September 2019


Hallo liebe LeserInnen,

...haben Sie den Sommer angenehm verbracht? Nach der Hitze starten wir in einen Herbst mit vielen cooolen Angeboten, Veranstaltungen und neuen Projekten rund um digitale Medien.
VR-Artist: mit einem offenen Workshop eröffnen wir ein kleines "Artist-in-Residence Programm" für kreative Arbeit mit VR Technologie. Der NRW Kamerakinder-Fotorun startet am 28. September eine besondere Challenge: MOVE mit 360Grad Fotografie. Foto-AGs mit Jugendlichen bis 16 Jahre können bei uns Spezialkameras ausleihen, Workshops führen in die dritte Dimension. Jugendliche sind auch im Fokus beim Projekt "Kulturcaster – Junge Sicht auf Kultur". Bei unseren Partnern, dem Rautenstrauch-Joost-Museum, dem Museum für Angewandte Kunst in Köln und dem Von der Heydt Museum in Wuppertal finden sie offene Türen vor. Schnell anmelden! Das gilt auch für viele Angebote an den Wochenenden und in den Herbstferien: Spinxx Kritikergipfel, NRW Fotochallage, Herbstseminare der Filmschule, KURUX Radiogipfel, das Kinderfilmfestival Cinepänz und unser FabLab Mobil!
Wer nicht dabei sein kann, findet mit dem neuen "TinyFeed" von Kunst&Kabel jeden Mittwoch neue Tipps – Gerne teilen und weiterleiten!


___________________________________________________________________
Inhalt


1 | Mediencamps für junge Sicht auf Kultur
2 | KULTURCASTER MEDIENCAMP: SOUND UND VISION ELSE
3 | KULTURCASTER MEDIENCAMP: CULTURE! BUNTE WELT
4 | FOTORUN NRW– Let´s Move
5 | Experimente mit dem Smartphone
6 | Virtual Reality - Immersive Kreation und Produktion
7 | Lasst die Bilder laufen lernen...
8 | 2. KURUX Radio Gipfel
9 | WIR REISEN DURCH DIE ZEIT
10 | Herbstseminare der jfc Filmschule
11 | 30. Kölner Kinderfilmfest Cinepänz: das Programm steht fest


___________________________________________________________________
1 | Mediencamps für junge Sicht auf Kultur


Mit dem Projekt Kulturcaster entsteht ein medialer Webchannel über Kunst und Kultur: Offene Türen vorfinden und individuelle Perspektiven, Geschichten und Inhalte im Format Video und Audio aufgreifen - spannende Eindrücke, Kommentare und Kreationen posten. Neue Formen der Partizipation junger Menschen an Museen und Kulturorten.

MEDIENPRODUKTION UND INTERESSE AN KUNST & KULTUR

Die Kulturcaster experimentieren mit Video/Audio. Das Medienlabor fördert kreative Perspektiven, frei für Jugendliche von 15-19 Jahren (-25 Jahre) und mit Profihilfe von Medienschaffenden und Künstler*innen. Kulturorte in NRW laden ein und die Kulturcaster machen sich selbst ein Bild: Freestyle mit Video oder Audio podcast, Foto für Webchannel. Kein blabla, ohne Staub. Anschauen, Machen, Senden.

Soweit und so offen ist das Ziel. Im Gegensatz zu Angeboten für Kinder sind Jugendliche ab 15 Jahre an vielen Kulturorten eine Zielgruppe, die außerhalb von Schulangeboten kaum anwesend ist. Gerade heute – social media, Foto- und Filmproduktion mit dem Smartphone – erwarten junge Leute mehr freie Möglichkeiten oder eben auch nicht. Kultur steht – seien wir ehrlich – oft nicht weit oben auf der Freizeitinteressenliste. Wie ändern wir das?

KULTURCASTER MEDIENCAMPS ALS FREIRAUM

Wir entwickeln neue Zugänge für Jugendliche mit Mediencamps in NRW. Kulturorte öffnen sich und wir produzieren für einen Webchannel. Unser Ziel: Kulturelle Bildung mit Medien an Kulturorten etablieren und die Beiträge sichtbar machen. Dafür lösen wir nach und nach große und kleine Hürden auf dem Weg… Jugendliche benötigen individuelle Ansprache und in der Vielfalt der Möglichkeiten freuen wir uns über Vernetzung für die Angebote – Gerne teilen und weiterleiten. Helfen Sie mit?

KULTURCASTER: DESIGN THINKING WORKSHOP
Sa, 14. September 2019| 11:00-16:00 Uhr
Dein Ding kreativ: Prototyping Kulturcaster im jfc Medienzentrum e.V.
Videoproduktion im Museum - Wie kann das aussehen? Mit jungen Leute planen wir Kulturcaster und testen die Format-Idee „Mockumentary“. Mehr lesen...

AUSBLICK 2020
Wir planen 3 Mediencamps in NRW nächstes Jahr bis 12/2020. Ein weiteres Camp wird es im Münsterland geben: wo sind interessierte Kulturorte mit Theater, Musik, Literatur? Nehmen Sie Kontakt auf und starten Sie mit einem Kulturcaster Mediencamp in Ihrer Region. Wir freuen uns auf weitere Kulturorte aller Sparten, großartige Mediencamps und Kulturcaster Produktionen…

MEHR INFO: www.kulturcaster.de | Abonnieren Sie gerne den Newsletter, folgen @kulturcaster auf instagram oder WhatsApp Broadcast unter 0163 1324146


Michelle Adolfs
adolfs@jfc.info
0221 13056 15 26


___________________________________________________________________
2 | KULTURCASTER MEDIENCAMP: SOUND UND VISION ELSE


Audio Mediencamp zur Ausstellung Else Lasker-Schüler, „Prinz Jussuf von Theben“ und die Avantgarde - Von der Heydt-Museum Wuppertal

ELSE WHO?

Spüren wir mal Sound und Vision nach... Die Dichterin und Künstlerin Else Lasker-Schüler (1869-1945) wird in einer Ausstellung gezeigt, die ihr Werk im Kontext der Avantgarde der Zeit präsentiert. Sie wurde von vielen berühmten Künstlern begleitet. Poesie mit Zeichnung Remix : Worte, Graphics, Poetry Slam, Foto, Hörformate? Dein Ding live produzieren ...

Interesse, eigene Geschichten mit Audio zu erstellen? Kulturcaster ist völlig frei. Klar ist nur: Wir lassen uns von Kultur inspirieren und rocken !deine Themen! direkt vor Ort...

Audio = Geräusch+

TEXT GESCHICHTEN SCHREIBEN ZEIGEN VERTONEN FOTO FILM.
Was machen wir? Audio-Clips und mehr!

(z.B. Plauder Cast, Hörspiel, Hörbuch, Klangcollage, Geräuschexperiment, Poetry Slam, Mixed Media)

mit:

Saskia Schmitt, Radio-Medienprofi
Kilian Kuhlendahl, Medienkünstler

ANMELDUNG UND INFO: KULTURCASTER
https://www.kulturcaster.de/mediencamp-wuppertal/


___________________________________________________________________
3 | KULTURCASTER MEDIENCAMP: CULTURE! BUNTE WELT


Video Mediencamp – Eintauchen in die Kulturen der Welt. Lust, verschiedene Länder zu entdecken? Vier Tage im Rautenstrauch-Joest-Museum Köln

Culture!

Das Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum ist eines der bedeutenden ethnologischen Museen Deutschlands und das einzige seiner Art in Nordrhein-Westfalen. In dem lichtdurchflutenden Neubau ziegt die Sammlung Objekte, kunsthistorische Schätze und Fotografien der außereuropäischen Geschichte, Kultur und Kunst. Auf 3.600 qm Ausstellungsfläche ist zu erleben, wie vielfältig die Kulturen der Welt sind.

Interesse, eigene Geschichten mit Video zu erzählen? Kulturcaster ist völlig frei. Klar ist nur: Wir lassen uns von Kultur inspirieren und rocken !deine Themen! direkt vor Ort…

Video+

WAS MACHEN WIR? VIDEO UND MEHR!
Vier Tage Zeit für: Anschauen, Machen, Senden.

Donnerstag, 3.10. | 11-18 Uhr | Spezial mit Blick hinter die Kulissen. Museum entdecken. Kennenlernen. Was findest Du spannend? Ideen finden.

Freitag, 4.10. | 15-18 Uhr | Teamwork: Story, Plan, Bilder, Casting, Drehs…

Samstag, 5.10. | 11-18 Uhr | Video Produktion, Mockumentary+

Sonntag, 6.10 | 11-16 Uhr | Video-Finish und Screeningplan…
ab 16 Uhr Film-Party im Museum, offen für alle…

mit:

Claudia Sárkány, Filmemacherin und
Jennifer Lubahn, Bildende Künstlerin

ANMELDUNG UND INFO: KULTURCASTER
https://www.kulturcaster.de/mediencamp-koeln/


___________________________________________________________________
4 | FOTORUN NRW– Let´s Move


Rund um das Thema „Bewegung“ dreht sich die fotografische Motivjagd der KameraKinder am 28.9.19, bei der sich junge Fotografierende von 6-16 Jahren die 10 Aufgaben des Fotoruns wörtlich nehmen oder ihre Fantasie spielen lassen. Oder ihr nehmt euch Zeit und macht alternativ bei unserer CHALLENGE mit.

Alles in Bewegung! Bewegung heißt Veränderung. Veränderung ist Leben!

Lust auf Action, Lust auf Scharfblick, Lust mitzumachen und zu gewinnen? Das Fotoprojekt KameraKinder fordert euch heraus,beim FOTORUN am 28.9.19 fotografisch kreative Lösungen zu finden oder gesellschaftskritische Fotos zu machen. Alle Fotos werden beim Fotofest ausgestellt und die besten Fotoreihen und Einzelfotos werden prämiert.

Die Anmeldephase zum Fotorun hat begonnen! Noch sind Plätze frei in den Städten Düsseldorf, Dortmund, Köln, Wuppertal, und Bergisch Gladbach. Für alle, die nicht in der Nähe der Stadtstationen wohnen, gibt es Plätze beim Webmarathon. (Download der Aufgaben und Upload der Fotoreihe über www.kamerakinderfotorun.de). Am 28.10.gibt es um 10.00 Uhr für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Einführung, eine Startnummer, ein Thema und die ersten fünf Aufgaben, die sie der Reihe nach fotografieren. Gegen Mittag treffen sich die beteiligten Kinder und Jugendlichen an der jeweiligen Pausenstation, wo sie die nächsten Aufgaben erhalten. Um 16.00 Uhr müssen alle wieder am Ausgangsort sein, um dort die 10 Fotos von der Kamera runterzuladen. Weitere Infos unter www.kamerakinderfotorun.de

Ihr habt keine Zeit? Aber Lust an einem Wettbewerb teilzunehmen und tüchtig mit Bewegung zu experimentieren? Dann könnt ihr noch bis zum 7.10. bei der CHALLENGE mitmachen. Ran an 360⁰ Cam oder Smartphone und experimentiert im Grenzbereich zu VR und Film. Mit unserer Fotochallenge bringen wir in diesem Jahr eure Kameras an die Grenze: Wir unterstützen durch Technik, Fortbildung oder auch einer Fotoaktion vor Ort. Hier die Anmeldung zur Challenge. Weitere Infos und Tutorials findet ihr unter www.challenge.kamerakinder.de.

Preisverleihung und Ausstellung mit allen Fotos beim Jugendfotofest am 24.11. im Alten Pfandhaus in Köln

Weitere Infos erteilen: Sabine Sonnenschein & Esther Lordieck
jfc Medienzentrum, Hansaring 84-86, 50670 Köln, Fon: 0221-130561519 oder 26, info@kamerakinder.de


___________________________________________________________________
5 | Experimente mit dem Smartphone


In unserem tiny feed gibt es diese Woche Neues aus der Smartphone-Welt. Seht selbst!

- Bekomme jede Woche den tinyfeed, indem du Kunst & Kabel über Instagram oder Facebook folgst:
https://www.instagram.com/kunst.und.kabel/
https://www.facebook.com/Kunstauskabel

1) Experimente mit dem Smartphone

Selber machen ist besser als nur zuschauen. Wenn Schüler*innen Experimente selbst durchführen, erhöht das sowohl den Lerneffekt als auch den Spaßfaktor. Das hat zum Beispiel eine Studie der Ruhr-Uni Bochum gezeigt:

https://news.rub.de/presseinformationen/wissenschaft/2017-04-10-lehr-forschung-weniger-stress-mehr-spass-bei-experimenten-im-schulunterricht

Mit der App phyphox von der RTWH Aachen lassen sich Experimente im Unterricht oder auch zuhause schnell und unkompliziert durchführen. Die App nutzt die Sensoren im Smartphone und kann so als Messgerät bei diversen Versuchsaufbauten benutzt werden.
Die RWTH stellt Videos zu einigen Experimenten bereit und auch Lernmaterialien für den Unterricht. Die App gibt’s kostenlos im App Store und im Google Play Store.

Videos und Lernmaterialien: https://phyphox.org/de/experimente/

Und wer Zeit und Lust hat, kann sich am 02. September direkt von den Entwicklern die App erklären lassen. Hier geht’s zur Anmeldung: https://phyphox.org/de/lehre2019/


2) Online-Quiz erstellen mit Kahoot

Viele kennen es schon, aber Kahoot ist es einfach wert, immer wieder in Erinnerung gerufen zu werden. Ob Schule oder Jugendzentrum; lassen Sie die Gruppe doch einfach mal gegeneinander antreten. Beim Online-Dienst Kahoot lassen sich mit ein bisschen Aufwand Quizze erstellen, bei denen entweder mehrere Player gegeneinander antreten können oder Teams gegeneinander spielen.
Das Ganze gibt’s in einer kostenlosen Basisversion oder als Bezahlversion. Auch wenn die Seite auf Englisch ist, lassen sich die Quizze in jeder beliebigen Sprache erstellen und eignen sich daher für jedes Unterrichtsfach. Selbst mathematische Formeln lassen sich eintragen.

Wir haben auch mal ein kleines Probe-Quiz erstellt. Gibt’s hier: https://create.kahoot.it/share/tiny-feed/474ebffb-3a86-48c7-b6f4-c10130b739a3

Viel Spaß beim Rätseln und Experimentieren. Bis nächste Woche.


___________________________________________________________________
6 | Virtual Reality - Immersive Kreation und Produktion


NEU! Die jfc VR artist experience: Ein VR Ideen-Workshop schafft einen Start-Input für unser kleines "Artist-in-Residence Programm" im bereich VR. Wir vernetzen junge Leute, Künstler*innen, Designer*innen und Programmier*innen, um gemeinsam zu arbeiten und Ideen für eine VR Produktion zu entwickeln...

Als kreative Technologie ist VR eine neue Welt, in die immersiv eingetaucht, die aber über Projektionen zugleich gemeinsam erlebt werden kann. Die Beschäftigung mit VR erfordert einige Rahmenbedingungen und Know-How. Wir regen einen Austausch und die Entwicklung eigener Kreationen mit einem VR Ideen Jam an. Das jfc Medienzentrum bietet die technische Basis-Ausstattung und ermöglicht einen aktiv gestaltenden Zugang: Nach dem Workshop kann eine Idee mit einem Artist-in-Residence Stipendium weiterentwickelt werden...

Motto: Create your world!

SA 21.9.2019 | 11:00 bis 18:00 Uhr (Ende offen)

VR Ideen Workshop
Grundlagen immersiver Kreation,Einführung in VR Produktion

Mit Jens Epe, technischer Geschäftsführer World of VR GmbH, Köln und Fachmoderation von Christoph Steinhard, Projektwerft Hamburg, für eine kreativer Praxisphase mit VR Ideen "Game Jam". Der Vortrag wird auf Video für YouTube aufgezeichnet.

VR ARTIST EXPERIENCE „CREATE YOUR WORLD“

Call for Participation:
Bewerben für das artist-in-residence Stipendium

Die beste Idee kann flexibel bis Dezember 2019 weiterentwickelt werden: Als VR artist experience mit Stipendium von 1000 €. Das jfc Medienzentrum bietet Arbeitsmöglichkeiten und Partner Ressourcen... Blog und Abschluss mit Show+Tell Event. Mehr Info, Anmeldung und Bewerbung online...

Flyer VR artist experience „Create your world“ (http://www.jfc.info/data/2019_jfc-call_VR-artist-experience-1.pdf - 0.28MB)

Anmeldung bis 16.09.2019

https://www.jfcmedienzentrum.de/vr/


___________________________________________________________________
7 | Lasst die Bilder laufen lernen...


Foto oder Film? Cinemagraphen sind gar nicht so schwer zu erstellen. Experimentiert mit neuen Technologien und macht mit bei der KameraKinderChallenge MOVE.

Wollt ihr sehen, wie bei diesem Foto NUR das Wasser fließt, die Person und alles andere sich aber nicht bewegt? Dann seht euch das Cinegramm an unterhttps://www.facebook.com/kamerakinder.nrw/?ref=bookmarks
Ein Cinemagraph (oder auf deutsch: Cinemagramm) ist ein Standbild, das nur in einem Teilbereich des Bildes eine sich wiederholende Bewegung enthält. Ihr macht zunächst einen keinen Film mit dem Handy oder euerer Kamera und bearbeitet den dann entweder mit einer App oder mit Photoshop. Ideen, Tipps und Tutorials findet ihr auf www.challenge.kamerakinder.de

Aber auch ganz normale Fotos rund um das Thema "Bewegung" oder 360-Grad-Fotos (Technik könnt ihr beim jfc ausleihen) sind willkommen bei unserer Challenge

MOVE. was uns bewegt, was wir bewegen.

Infos und Anmeldung auch unter www.challenge.kamerakinder.de



___________________________________________________________________
8 | 2. KURUX Radio Gipfel


Vom Sprechertraining über Jingle Produktion bis Sound Stories: Ein buntes Workshop-Programm erwartet Kinder und Jugendliche aus ganz NRW.

Am Samstag, den 12.10.2019 von 10 bis 18.00 Uhr, findet der 2. KURUX Radiogipfel statt. Dieses Mal in der Medienwerkstatt des Katholischen Bildungswerks in Bonn.
An diesem Tag können Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 Jahren aus ganz NRW in die Welt des Radio eintauchen: In Workshops von Radio-Profis lernen, andere KURUX Radio-Kids kennen lernen und natürlich jede Menge Spaß haben.

Das Angebot ist kostenlos und richtet sich vornehmlich an Kinder und Jugendliche, die bereits in KURUX Redaktionen aktiv sind. Aber auch neu Interessierte heißen wir willkommen.

KURUX ist ein Projekt des NRW Kulturrucksacks. Hier können 10- bis 14-Jährige radiojournalistisches Know-how erwerben und über (jugendrelevante) kulturelle Themen ihrer Stadt berichten. Aktuell gibt es KURUX-Radiogruppen an 8 Standorten (Bonn, Neuss, Ratingen, Monheim, Kreis Coesfeld, Gladbeck, Hamm, Köln, Paderborn). In manchen Städten werden durchgehend Redaktionen angeboten, in anderen nur temporär. Ausgestrahlt werden die Ergebnisse im Lokal- und Bürgerfunk. Außerdem sind sie auf dem Blog des Kulturrucksacks nachhörbar http://www.kulturrucksack.nrw.de/blog.

Anmeldung an ino@jfc.info


___________________________________________________________________
9 | WIR REISEN DURCH DIE ZEIT


Der 17. Spinxx-Kritiker*innengipfel findet vom 20. – 22.09.2019 im Q1 Jugendkulturzentrum in Bergisch Gladbach statt. Das Thema dieses Jahr lautet „Zeitreise“.

Werdet selbst zu Regisseur*innen, Kameraleuten, Schaupieler*innen, Forograf*innen oder Mediendesigner*innen und erzählt eure eigene Zeitreisegeschichte.
Es gibt spannende Workshops, lustige Events und wie immer jede Menge Spaß!
Anmeldeschluss ist der 14.09. Alle Infos gibt’s im Flyer:
http://www.spinxx.de/tl_files/upload/kritikergipfel/2019%20Bergisch%20Gladbach/Spinxx_Kritikergipfel_19_v03.pdf


___________________________________________________________________
10 | Herbstseminare der jfc Filmschule


Die jfc Filmschule bieten Blockseminare für 15-25 jährige junge Menschen an, die gerne beruflich in Richtung Video, Film und Fernsehen gehen wollen.

Die Teilnehmer*innen bekommen die Möglichkeit, mit dem jfc Equipment und unter professioneller Anleitung eigene Filme zu drehen. Das Ganze ist kostenlos, man muss sich aber mit einem einminütigen Video bewerben, da die Plätze begrenzt sind.

Es gibt zwei inhaltsgleiche Blockseminare. Das eine findet am 12. und 13.10.2019, das andere am 26. und 27.10.2019 statt.

Bewerbungsschluss ist der 15.09.2019.
Informieren und bewerben kann man sich auf folgender Homepage:
www.jfc-filmschule.de


___________________________________________________________________
11 | 30. Kölner Kinderfilmfest Cinepänz: das Programm steht fest


Das Kölner Kinderfilmfest Cinepänz findet in diesem Jahr vom 16. bis zum 24. November statt.

Nachdem im vorigen Jahr das Kölner Kinderfilmfest Cinepänz, veranstaltet vom jfc Medienzentrum, zum Kulturereignis des Jahres in Köln gewählt worden ist, gibt es in diesem Jahr gleich einen weiteren Grund, zu feiern: Cinepänz wird dreißig. Als im Jahr 1989 das erste Mal das Kölner Kinderfilmfest über die Leinwände lief, dachte wohl noch niemand des damaligen Organisationsteams daran, dass dieses Festival so alt werden würde.

Heute besteht das Festival aus fünf Programmsparten in vier Kinos und dreizehn beteiligten Bürgerhäusern und Jugendzentren. Es kommt auf rund 180 Vorführungen, hinzugekommen sind Workshops, in denen Kinder aktiv Medien gestalten.

Cinepänz verstehen wir als medienkulturelles Ereignis für Kölner Kinder. Durch das Heranführen an kulturell wertvolle Kinderfilme lernen Kinder, sich in einem vielfältigen kulturellen Umfeld zu bewegen. Sie erfahren, welche Qualitäten hochwertiges Kino hat. Durch viele Möglichkeiten, sich auch aktiv zu beteiligen, z.B. in der Jury, der Festivalredaktion, in den Workshops, bei Spielaktionen und Gesprächen mit den Filmemacher_innen wird die Bereitschaft geweckt, sich mit Film, aber auch mit den damit verbundenen Kultursparten auseinanderzusetzen.

Es entsteht derzeit ein umfangreiches Programm mit den Sparten "Wettbewerb" und "Panorama". Es gibt wieder die "Entwicklungspolitische Filmreihe", ebenso ist die Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW mit ihrem "Dokfenster" zu Gast. Und die Themenreihe, die in den beteiligten Bürgerhäusern und Jugendzentrum zu sehen ist, steht unter dem Motto "Aufbruch". Zahlreiche Workshops runden das Angebot ab.
Kinder, die Lust haben bei der Kinderjury oder der Spinxx-Festivalredaktion mitzumachen sind willkommen!

Das Programmheft kann bestellt werden unter kinderfilmfest@jfc.info und ist in Kürze online unter: https://www.cinepaenz.de/


___________________________________________________________________
Impressum


jfc-Info|September 2019 - 16. Jahrgang, 3. Ausgabe
Auflage: 1587
(c) 2019 jfc Medienzentrum e.V.
Redaktionsadresse: redaktion@jfc.info
V.i.S.d.P.: Gerda Sieben

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Ihre Adresse im Verteiler „jfc-Newsletter“ eingetragen ist. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten oder zwischen Teaser- und Langtext-Version umschalten wollen, können Sie diese Einstellungen hier vornehmen: [nl-link]

jfc Medienzentrum e.V.
Hansaring 84-86
50670 Köln

fon 0221 / 130 56 15-0
fax 0221 / 130 56 15-99

http://jfc.info

jfc Medienzentrum e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt. Das jfc Medienzentrum e.V. wird gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (Landesjugendplan) und von der Stadt Köln (Jugendförderung).

»Zur Übersicht