Cinepänz Tag 8: Die Vorfilme

24.11.2018 | Aus der Filmwerkstatt von Anja Ehrhardt und Sonja Illius stammen etliche Kurzfilme, die Cinepänz als Vorfilm zeigt.



Unter dem Namen "Wir machen Film" arbeiten die beiden Filmemacherinnen vorwiegend mit Kindern und Jugendlichen. Dabei entstehen Filme von hohem künstlerischem Anspruch. Zwei der neuesten Filme aus der Filmwerkstatt "Wir machen Film" wurden beim 29. Kölner Kinderfilmfest Cinepänz als Vorfilm gezeigt.

Der Film "EDA" wurde mit einer Gruppe geistig behinderter Kinder gedreht. Die Titelrolle der unnahbaren Prinzessin wurde dabei von einem autistischen Mädchen gespielt, die mit ihrer Kontaktscheu die Rolle passgenau ausfüllen konnte. Die Gruppe der Darsteller freute sich riesig, ihr Werk auf der Leinwand zu sehen.

Der Film "Bis hier und noch weiter" folgt dem Song von Adel Tawil. Die Filmemacherinnen inszenieren das Video zum Lied jedoch mit gehörlosen Jugendlichen, die den Text mit Hilfe der Gebärdensprache kommunizieren. Es entsteht ein faszinierendes Musikvideo, das höchste Ansprüche an dieses Genre erfüllt und den Text für nicht hörende Zuschauer verständlich macht.

Die Darsteller und die beiden Filmemacherinnen (Foto) beantworteten Fragen des Publikums zur Idee zum Film und zur Zusammenarbeit. Am wichtigsten war es Anja Ehrhardt, dass die Gebärdensprache als gleichwertige Sprache anerkannt wird. Und sie gab den Tipp, dass der Film auf Youtube zu sehen ist:

http://www.youtube.com/watch?v=qmNdCloxsxg

Cinepänz dankt den beiden Filmemacherinnen für die jahrelange Zusammenarbeit.

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht