Virtual Reality(VR) als neue Herausforderung für die Medienpädagogik?

30.1.2018 | Zwischen Euphorie und Skepsis - welche Potenziale und Herausforderungen stecken hinter VR? - mit dieser Frage befasst sich am Donnerstag, 1.2, eine Tagung der GMK-Landesgruppe NRW in Kooperation mit dem jfc Medienzentrum.



„Virtual Reality wird immer realer“, titelte die Frankfurter Rundschau kürzlich einen Beitrag. Die Einsatzgebiete von Virtual Reality scheinen unbegrenzt zu sein und entwickeln sich immer weiter. Ob für Games, Museen, die Industrie oder Simulatoren.
Doch was steckt tatsächlich hinter Virtual Reality? Handelt es sich wieder mal nur um einen Hype? Wenn nicht, welche Gefahren oder Herausforderungen birgt Virtual Reality? Gibt es Regeln und Gesetze im Virtual Reality? Welche Potenziale und Herausforderungen zeigen sich für die Medienpädagogik. Diese und andere Fragen wollen wir mit Ihnen und den Referenten auf unserer Tagung diskutieren und die neusten Entwicklungen aufzeigen.

Das Programm?
13:00 Uhr Begrüßung durch die Landesgruppensprecher/-innen
┼×enol Keser (Freiberufler), Sabine Sonnenschein (jfc Medienzentrum),
Isabel Zorn (TH Köln)
Nach jeder Präsentation ist Zeit für Nachfragen eingeplant
13:10 Uhr Natürlich künstlich – Ein Rundgang durch die virtuelle Realität
Jochen Voß, Crossmedia-Stratege
14:00 Uhr VR in der Jugendarbeit - Blick in die Praxis
Daniel Heinz, Spielratgeber-NRW (Sie haben die Gelegenheit, Virtual Reality Games auszuprobieren.)
14:45 Uhr Pause
15:00 Uhr Zum Wandel des Wahrnehmungsdispositivs durch Virtual Reality
Prof. Dr. Franz Josef Röll, Hochschule Darmstadt
ca. 16:00 Abschlussdiskussion

Zwischen Euphorie und Skepsis - Virtual Reality(VR) als neue Herausforderung für die Medienpädagogik?
Am Donnerstag, 1. Februar 2018 von 13:00 - 16:30 Uhr
Tagungsort: jfc Medienzentrum, Hansaring 84 - 86, 50670 Köln

Foto: cc Maurizio Pesce

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Praxis: