23. MädchenMedienWoche im Medienzentrum Rhein-Kreis Neuss 15.10.18

Der erste Tag



von Marina und Frederike

Nach einer kleinen Kennenlernrunde haben wir uns um ca. 10:30 in das Tonstudio, das im Medienzentrum integriert ist, bewegt und dort unter Anleitung von Herrn Beyenburg eigene Tonaufnahmen mit Mikrofon gemacht. Dazu haben sich immer eine oder zwei Personen in den kleinen Raum nebenan begeben, der speziell für solche Aufnahmen ausgestattet ist.



Die Sachtexte, "News" Texte oder Hörspielszenen wurden mit einer Hintergrundmusik belegt und bearbeitet. Zentrale Begriffe der Bearbeitung solcher Aufnahmen sind das Schneiden, Blenden und Mischen. Herr Beyenburg hat uns veranschaulicht, wie früher geschnitten wurde und wie die PC-Arbeit heute funktioniert. Wir haben festgestellt, dass durch die gebauten Beiträge die Szene manipuliert wird und eine Stimmungsveränderung ganz leicht durch Hintergrundmusik entsteht.

Im zweiten Teil haben wir mit Aufnahmegeärten gegenseitige Interviews gemacht und schließlich auf der Straße selber fremde Leute befragt. Unsere Zentralfrage war: "Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen?". Wir haben viele Antworten bekommen und weniger Ablehnung als gedacht. Die Aufnahmen haben wir im Anschluss angehört und unsere Erfahrung des Tages reflektiert.
Insgesamt haben wir heute einen umfassenden Einblick in den Bereich "Radiojournalismus" erlangt.

» Zur Übersicht