Cinepoint: Die rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst

26.9.2019 10:00 - 12:00 | Aktueller Film zur Klimadiskussion aus der Region! Im Anschluss ist ein Gespräch mit der Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf.



Deutschland hat sich zur Einhaltung ambitionierter Klimaziele verpflichtet. Dennoch wird im Rheinischen Revier, dem größten geschlossenen Braunkohlevorkommen Europas, weiter Kohle für die klimaschädlichste Art der Stromerzeugung abgebaut.
40.000 Menschen mussten bereits ihre Heimat verlassen, um den Baggern Platz zu machen, aber die Proteste gegen die Umsiedlungen blieben weitgehend unbeachtet. Erst durch die Baumbesetzungen, mit denen Klimaaktivist*innen gegen die Rodung des Hambacher Forstes protestieren, hat sich der Widerstand öffentlich Gehör verschafft.

Drei Jahre lang begleitete das Filmteam Menschen, die sich gegen den Braunkohletagebau wehren. Was als scheinbar aussichtsloser Kampf beginnt, entwickelt sich im Laufe des Films zu einer breiten Klimabewegung mit internationaler Resonanz.


Produktion Deutschland | 2019
Regie Karin de Miguel Wessendorf
Länge 115 Min.
Fassung deutsche OF

Teilnahmegebühr: gegen Spende

Termine:
26.9.2019 10:00 - 12:00 (Odeon Kino, Severinstr. 81, 50678 Köln)


E-Mail für Anmeldungen: steinigeweg@jfc.info

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht