Cinepoint - Schule des Sehens: "Kaddisch für einen Freund"

27.9.2018 10:00 | Mit einer Schulkinoreihe beteiligt sich das jfc Medienzentrum an der Reihe "Filmgeschichten" des Filmforum NRW im Museum Ludwig.



Kaddisch für einen Freund


Deutschland, 2011
Spielfilm, 89', Farbe
Regie: Leo Khasin
Drehbuch: Leo Khasin
Mit: Ryszard Ronczewski, Neil Belakhdar, Neil Malik Abdullah u.a.
empfohlen ab 12 Jahren


"Ein unaufdringlicher, leise erzählter Film, dessen Versöhnungsbotschaft den Zuschauer umso nachhaltiger berührt." (Cinema)
Aufgewachsen in einem palästinensischen Flüchtlingslager, hat der vierzehnjährige Ali Messalam von klein auf gelernt, "die Juden" zu hassen. Nach der Flucht mit seiner Familie aus dem Libanon gelangt er nach Berlin. Hier sucht Ali Anschluss bei den arabischen Jugendlichen im Kiez. Doch dafür muss er erst beweisen, was er drauf hat. Er soll als Mutprobe in die Wohnung seines jüdisch-russischen Nachbarn Alexander Zamskoy einbrechen. Die Jugendlichen folgen Ali und verwüsten im Exzess die Wohnung des alten Mannes. Doch nur Ali wird von dem vorzeitig zurückkehrenden Alexander erkannt und bei der Polizei angezeigt. Um einer Verurteilung und der damit verbundenen Abschiebung zu entgehen, bleibt ihm nur eine einzige Chance...
"Das Kaddisch ist eines der bekanntesten und wichtigsten Gebete im Judentum. Ursprünglich zur Heiligung des göttlichen Namens gesprochen, ist es über Generationen zum Gebet geworden, das in Erinnerung an fortgegangene Seelen gesagt wird. Es wird nach dem Tod vom nächsten männlichen Angehörigen gesprochen."
Leo Khasin, www.kaddischfüreinenfreund-derfilm.de

Teilnahmegebühr: 3,00

Termine:
27.9.2018 10:00 (Filmforum im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln)


E-Mail für Anmeldungen: steinigeweg@jfc.info

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht