Erde retten im interaktiven Science-Fiction-Parcours im Rahmen des GMK-Forums

23.11.2015 | Im Rahmen des GMK-Forums wurden spielerische Methoden aus dem Bereich "Fablab" präsentiert. Die zahlreichen Besucher konnten in 2er Teams einen interaktiven Parcours bewältigen. Die Aufgabe war ganz einfach; rettet die Erde!



Nachdem die Erde von den Menschen fast vollständig zerstört wurde, retteten Sie sich ins Weltall. Bei einem Meteoritenschauer werden allerdings fast alle Raumschiffe zerbombt. So bleibt nur ein Wissenschaftler am Leben. Dieser baut sich einen Roboter, um den gefährlichen Weg zur Zeitmaschine zu bewältigen. Denn wer es schafft, mit der Zeitmaschine in die Vergangenheit zu reisen, kann alles richten und die Menschehit vor ihrem Untergang bewahren.

Eingestimmt auf diesen Polt konnten die Teilnehmenden in die Rollen von "Roboter" und "Wissenschaftler" schlüpfen. Ziel des Spiels war es, den Roboter mit einem, vom Wissenschaftler entwickelten Code– so zu programmieren, dass dieser den gefährlichen Parcours mit verschiedenen Aufgaben meistern konnte. Die Aufgaben wurden mithilfe unterschiedlicher Technologien(z.B. MakeyMakey, Elektronik, Bare Conductive und Arduino)umgesetzt.

Danke an die engagierten Mit-Spieler, Interessenten bzw. an Alle, die die Erde vor ihrem Untergang retteten!

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht