Medienpädagogische Projekte in der Jugendeinrichtung – jetzt bewerben!

24.6.2014 | Mit dem Projekt „Upload“ bietet das jfc Medienzentrum Köln ein kostenloses medienpädagogisches Coaching für Fachkräfte der Jugendarbeit in NRW an. Bewerbungsschluss ist der 11. Juli 2014.



Ein Team des jfc Medienzentrums entwickelt gemeinsam mit den Fachkräften medienpädagogische Projekte und unterstützt sie bei der Umsetzung vor Ort. Wir laden Sie ein, sich mit einer Projektidee bis zum
11. Juli 2014 zu bewerben.

Jugendeinrichtungen aus NRW sind aufgerufen, sich mit einer Projektidee bis zum 11. Juli 2014 über die Webseite http://upload.jfc.info zu bewerben. Sechs Projektideen werden durch eine Fachjury ausgewählt und mit den Fachkräften vor Ort umgesetzt. Dabei kommt ein Team des jfc Medienzentrums in die Einrichtung und unterstützt sie im Umfang von 5–10 Fachleistungstagen ganz konkret bei der Durchführung. So kann medienpädagogisches Wissen praxisnah vermittelt werden. Die ausgewählten Projekte werden je nach Idee und Umfang im Zeitraum von 04. August bis 01. Dezember 2014 realisiert.

Das Angebot sollte die kreativen und gestalterischen Fähigkeiten der Kinder- und Jugendlichen der jeweiligen Einrichtung im Fokus haben und sowohl die Medienkompetenzen der beteiligten Kinder/ Jugendlichen als auch die der Mitarbeiter_innen stärken. Sie benötigen keine medienpädagogischen Vorkenntnisse, sondern eine kreative Idee, die für die Zielgruppe umsetzbar ist. Die Projektidee kann aus den Bereichen Foto, Radio, Video Crossmedial oder Web sein. Das Equipment wird durch das jfc Medienzentrum für den Projektzeitraum zur Verfügung gestellt. Ziel ist es in erster Linie mit Geräten wie Smartphone oder Digital-Kameras, die im Alltag der Zielgruppe allgegenwärtig sind, zu arbeiten und diese kreativ in die Jugendarbeit zu integrieren.

Im Rahmen unserer Thementage haben die Teilnehmer_innen in kürzester Zeit kleine Medienprojekte produziert, die Ihnen als mögliche Orientierung dienen können (http://www.nrwupload.wordpress.com).

Das Projekt „Upload“ greift Medientrends auf und vermittelt Fachkräften der Jugendarbeit medienpädagogisches Wissen und praktisches Know-how für die pädagogische Arbeit vor Ort. „Upload“ möchte sie als Fachkräfte unterstützen, Medienprojekte in der eigenen Einrichtung zu planen und umzusetzen. Gleichzeitig soll über das Projekt ein gegenseitiger Lernprozess zwischen Jugendarbeit und Medienpädagogik gefördert werden.

Die Teilnahme an allen Angeboten ist für die Jugendeinrichtungen kostenlos.

„Upload“ wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Weitere Infos finden Sie unter http://upload.jfc.info

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Praxis: