U-CARE und Steps Ahead: Neue Peer-Coach-Projekte des jfc

14.11.2012 | In zwei neuen internationalen Projekten entwickelt das jfc Medienzentrum seine Peer-Coach-Ansätze weiter. Mit einer Projektwoche in den Herbstferien ging es los: 42 Jugendliche nahmen an Video-, Graffiti-, Tanz- und Musikworkshops in Bergisch-Gladbach teil, angeleitet von 6 Junior Coaches.



„Steps Ahead – Professionalization of Junior Coaches in Performing Arts and Media“ heißt es mit vollem Namen: Das am 1. Oktober gestartete neue internationale Projekt des jfc Medienzentrums. Mit Partnern aus Italien, Griechenland, Ungarn und den Niederlanden wird das im Vorläuferprojekt „ROOTS & ROUTES Peer Coaches“ entwickelte Curriculum weiterentwickelt und für neue Partnerländer adaptiert.

Ein wichtiges Element sind die „Testing Zones“, bei denen die ausgebildeten Junior Coaches fachlich begleitet unter Realbedingungen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Als erste „Testing Zone“ fand vom 15.-20. Oktober eine Projektwoche im Krea Jugendclub Bergisch Gladbach statt. Unter Anleitung von 6 Peer Coaches und begleitet von Profi-Dozenten wie Graffiti-Künstler Puya Bagheri entwickelten 42 Jugendliche eine eigene Liveshow, die dann am 20. Oktober im Jugendzentrum UFO in Bensberg aufgeführt wurde; die Teilnehmenden im Videoworkshop erstellten 7 kurze dokumentarische Clips, die pünktlich zur Aufführung fertig waren.

Noch größer ist das zweite neue Projekt, das am 1. November startete: „U-CARE – Urban Culture Against Racism in Europe“. Koordiniert vom jfc Medienzentrum werden Partnerorganisationen in 8 Ländern eine Ausbildung für Peer Coaches entwickeln, die Methoden kultureller Bildung und aktiver Medienarbeit mit Antirassismusarbeit kombiniert. Diese Peer Coaches werden dann ab Herbst 2013 Workshops an Schulen und in Jugendzentren anbieten.

„U-CARE“ wird gefördert vom EU-Programm Fundamental Rights and Citizenship. „Steps Ahead“ wird gefördert vom EU-Programm Leonardo da Vinci. Beide Projekte laufen bis Herbst 2014.

Kontakt und weitere Informationen:







Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Thema: